Qualifizierungshandbuch

Das Qualifizierungshandbuch des GAP-Projekts bietet Überblickswissen zum betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz im Kontext des aktuellen technologischen Wandels. Die Digitalisierung der Arbeitswelt und die daraus entstehenden Potenziale und Risiken für Beschäftigte werden in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung sichtbar gemacht. Statt einer passiven Aufnahme nebulöser Prognosen, geht es um die aktive Auseinandersetzung mit den betrieblichen Gestaltungsmöglichkeiten.

Zielgruppen

Das Qualifizierungshandbuch richtet sich an alle, die sich mit den Themen Digitalisierung und Gesundheit im Rahmen eines Seminar- oder Weiterbildungsformates befassen. Die Bestandteile des Qualifizierungshandbuchs geben Referent*innen Hilfestellungen an die Hand, um Angebote mit Präsentations- oder Workshop-Charakter sicher vorzubereiten. Die Inhalte eignen sich sowohl für Managementseminare als auch Betriebsrats- oder Beschäftigtenschulungen und sind unter anderem für folgende Zielgruppen konzipiert:

  • Arbeits- und Gesundheitsschützer*innen (betriebliche und überbetriebliche)
  • Personalvertreter*innen
  • Betriebsrät*innen
  • Geschäftsführer*innen
  • interessierte Arbeitnehmer*innen

Aufbau des Qualifizierungshandbuchs

Der Inhalt ist drei Themenfeldern zugeordnet:

  1. Digitalisierung & Industrie 4.0;
  2. Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen digitaler Arbeit;
  3. Datenschutz und Rechte in der digitalen Arbeit.

Sie erhalten Wissen und Hilfestellungen zu:

  • der Bedeutung der Digitalisierung und Industrie 4.0 für die Arbeitswelt von Morgen.
  • der Gestaltung eines Prozesses zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen in der digitalen Arbeit.
  • der gesundheitsförderlichen Gestaltung des
    Datenschutzes im Unternehmen.

Jedes der Themenfelder ist in drei Module unterteilt:

  1. Basiswissen,
  2. Erfahrungswissen,
  3. Gestaltungsansätze.

Sie bauen aufeinander auf und können den Vorkenntnissen der Beteiligten entsprechend inhaltlich geteilt werden.

Unterlagen und Hilfsmittel

Jedes der neun Module besteht aus einem Präsentationssatz mit 6 bis 10 Folien sowie Material zur weiteren Vorbereitung. Das Begleitmaterial enthält unter anderem Checklisten zum Wissensstand der Teilnehmer*innen und Vertiefungshinweise für Referent*innen.

Handreichungen zu den themenspezifischen Gestaltungsansätzen für die Teilnehmer*innen von Qualifizierungsveranstaltungen runden das Qualifizierungshandbuch ab.


Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International
(CC BY-NC-ND 4.0)

DIE HIER AUFGEFÜHRTEN INHALTE WERDEN, SOWEIT NICHT ANDERS BESCHRIEBEN, UNTER DEN BEDINGUNGEN DER CREATIVE COMMONS PUBLIC LICENSE („CCPL“ ODER „LIZENZVERTRAG“) ZUR VERFÜGUNG GESTELLT. DER SCHUTZGEGENSTAND IST DURCH DAS URHEBERRECHT UND/ODER EINSCHLÄGIGE GESETZE GESCHÜTZT.
DURCH DIE AUSÜBUNG EINES DURCH DIESEN LIZENZVERTRAG GEWÄHRTEN RECHTS AN DEM SCHUTZGEGENSTAND ERKLÄREN SIE SICH MIT DEN LIZENZBEDINGUNGEN RECHTSVERBINDLICH EINVERSTANDEN. DER LIZENZGEBER RÄUMT IHNEN DIE HIER BESCHRIEBENEN RECHTE UNTER DER VORAUSSETZUNG EIN, DASS SIE SICH MIT DIESEN VERTRAGSBEDINGUNGEN EINVERSTANDEN ERKLÄREN.