6.1 Per­so­nal­ent­wick­lung / Qua­li­fi­zie­rung

Das Unter­neh­men ist an der Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung seiner Beschäf­tig­ten inter­es­siert. So betei­ligt es sich bspw. an der Finan­zie­rung der Meis­ter­aus­bil­dung für die Ange­stell­ten. Gele­gent­lich werden Work­shops zu unter­schied­li­chen Themen wäh­rend der Arbeits­zeit ange­bo­ten, es wird eben­falls über die Mög­lich­keit berich­tet, an Sprach­kur­sen teil­zu­neh­men. Die Per­so­nal­ent­wick­lung ist indi­vi­du­ell gestal­tet und nicht an struk­tu­rierte Pro­zesse gebun­den, somit wird von den Beschäf­tig­ten Eigen­in­itia­tive gefor­dert. Es ist geplant, die inter­nen Res­sour­cen aus­zu­bauen und zu nutzen, so dass die Mit­ar­bei­te­rInn­nen sich gegen­sei­tig schu­len können.