6.3 Reak­tio­nen der Beschäf­tig­ten auf neue Tech­no­lo­gie

Im Unter­neh­men treten durch­aus Wider­stände gegen die tech­no­lo­gi­schen Neue­run­gen auf. Das Pro­blem eini­ger Mitarbeit*innen besteht darin, dass ihnen die Arbeit, für die sie beson­ders qua­li­fi­ziert sind und die sie gern aus­füh­ren, von Maschi­nen „weg­ge­nom­men“ wird. Tritt ein sol­cher Wider­stand in Kom­bi­na­tion mit einer Ableh­nung von Qua­li­fi­zie­rungs­maß­nah­men auf, kommt es zur Resi­gna­tion und Gefüh­len sub­jek­ti­ver Gering­schät­zung.