Silicon Saxony: Arbeitskreis „Gesundes Arbeiten 4.0“ lässt staunen

Am 26. Oktober fand in den Räumlichkeiten der T-Systems Multimedia Solutions GmbH das jüngste Arbeitskreistreffen zum Thema „Gesundes Arbeiten 4.0“ statt. Als eines der führenden Unternehmen im Bereich der Digitalisierung präsentierte T-Systems erstmals seine seit dem Jahr 2010 erarbeiteten Gesundheits- und Arbeitsprinzipien, stellte den eigens entwickelten Showcase „Barrierefreiheit“ vor und führte die Arbeitskreisteilnehmer durch die eigenen flexiblen Arbeitswelten. Einmal mehr wurde aufgezeigt, wie die Digitalisierung auch die Anforderungen in den Bereichen Gesundheit, Motivation und Empathie verändert. Eine lehrreiche Erfahrung, die real und virtuell staunen ließ. Silicon Saxony bedankt sich für einen ereignisreichen Vormittag.

Die T-Systems Multimedia Solutions GmbH gilt weltweit als einer der führenden Anbieter für Digitalisierungslösungen. Ein Ruf, der verpflichtet. Nicht nur fachlich. Seit Jahren verändern die Produkte und Lösungen des Unternehmens die tägliche Arbeitswelt von Arbeitnehmern, aber auch von Arbeitgebern. Steigende Effizienz ist stets das Ziel. Steigender Arbeitsdruck sowie veränderte körperliche und geistige Belastungen sind die ungeliebten Folgen. Eine Entwicklung, die es mit neuen Methoden und Konzepten zu entschärfen gilt. Dessen ist sich T-Systems MMS bewusst. Nicht zuletzt deswegen unterstützt das Dresdner Unternehmen seine Mitarbeiter intensiv in gesundheitlicher Hinsicht, aber auch den Silicon Saxony Arbeitskreis „Gesundes Arbeiten 4.0“ als eines der aktivsten Netzwerkmitglieder. Das vergangene Arbeitskreistreffen in den MMS-Räumlichkeiten unterstrich jedoch vor allem eines: den Stellenwert eines fortschrittlichen Gesundheitsmanagements.

Den insgesamt 17 Teilnehmern wurden einmalige Einblicke gewehrt, z.B. in das „Betriebliche Gesundheitsmanagement“ der T-Systems MMS – von den Anfängen über Hürden, Ziele bis zu den Erfolgen. Ob Corporate Happiness oder die bei MMS in Workshops und Arbeitsgruppen erarbeitete individuelle Stärkenentwicklung von Mitarbeitern, etliche hilfreiche Ansätze und etablierte Maßnahmen standen beim vergangenen Arbeitskreis „Gesundes Arbeiten 4.0“ im Mittelpunkt. Zusätzlich präsentierte das langjährige Silicon Saxony Mitglied seinen digitalen Showcase „Barrierefreiheit“, ein virtuelles Sensibilisierungstool, das Behinderungen persönlich erfahren und deren Folgen erstmals auch für Nichtbehinderte realistisch bewerten lässt. Die abschließende Führung durch die T-Systems Arbeitswelten, von Büros über Meetingräume bis zu Rückzugs- und Ausgleichmöglichkeiten, bewies die inzwischen gelebte gesundheitsorientierte Firmenpolitik. Silicon Saxony bedankt sich für die gezeigte Offenheit sowie die vorgestellten Ansätze und Lösungen.

Weiterführende Links

Arbeitskreis „Gesunde Arbeit 4.0“: https://www.silicon-saxony.de/?id=839
Interview über den Showcase „Barrierefreiheit“: https://www.youtube.com/watch?v=3eHwzQGWF4U