Archiv der Kategorie: Allgemein

Technologischer Wandel im WindEnergy Network e. V.

Wie gestaltet sich der technologische Wandel in den Unternehmen der Windenergiebranche? Welche Veränderungen gehen damit einher und welche Auswirkungen hat dies auf die Beschäftigten? Welche Rolle spielt dabei der Arbeits- und Gesundheitsschutz?
Diese und weitere Fragen wurden den Mitgliedsunternehmen des WindEnergy Network e. V. in einem Telefoninterview gestellt.
Ziel der Befragung war es, den aktuellen Stand des technologischen Wandels im Netzwerk zu erfassen, Herausforderungen und Potenziale für Unternehmen und Beschäftigte zu identifzieren und daraus konkrete Handlungsfelder zur Gestaltung des technologischen Wandels abzuleiten.

Die Ergebnisse unserer Befragung stehen als zusammenfassende Infografik und als Bericht zur Verfügung.

 

Arbeit für die Zukunft – Mit psychologischem Wissen gestalten

(Radebeul) Am Freitag, den 01.12.2017 kamen 57 Teilnehmer/innen der sächsischen und überregionalen Wirtschaft und wichtiger Verwaltungen sowie 20 Fachexperten/innen im Tagungszentrum der Sächsischen Wirtschaft in Radebeul zusammen, um sich über ihre bisherigen Erfahrungen im Hinblick auf die Arbeit der Zukunft auszutauschen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Deutschen Psychologen Akademie GmbH in Kooperation mit dem Silicon Saxony e.V. und dem Dresdner Expertennetzwerk für psychologische Arbeitsgestaltung (DEPA).

Arbeit für die Zukunft – Mit psychologischem Wissen gestalten weiterlesen

Thementisch „Arbeits- und Gesundheitsschutz 4.0“ auf dem forum sachsen digital

Am 13. November 2017 fand die 2. Digitalkonferenz des Freistaates Sachsen “forum sachsen digital” in Leipzig statt. Im Rahmen dieser Tagesveranstaltung fand ein Austausch an 20 Thementischen dar. Am Thementisch „Arbeits- und Gesundheitsschutz 4.0“ diskutierte Stephanie Drössler mit Interessierten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaft und Verwaltung Ergebnisse des GAP-Projektes. Im Mittelpunkt standen die Frage nach Veränderung der Arbeit durch den technologischen Wandel und Folgen für die Belastungen und Gesundheit der Beschäftigten sowie  die Frage nach einem gesundheitsförderlichen Gelingen des technologischen Wandels. Die Einbindung der Beschäftigten in Veränderungsprozesse sowie die Etablierung von Tarifverträgen zur beruflichen Weiterbildung sind Beispiele für die entwickelten Ideen.

Der Thementisch bot außerdem Gelegenheit zu einem fokusgruppenübergreifenden Austausch mit dem Projekt „Stressrekord“ (http://www.stressrekord.de/) aus dem BMBF-Förderschwerpunkt „Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen“.

Weitere Informationen und die Dokumentation der Veranstaltung finden sich auf der Veranstalterseite: https://digitale.offensive.sachsen.de/13531.html

A+A-Fachmesse und A+A-Kongress in Düsseldorf – Viele Impulse für GAP

Unter dem Motto „Der Mensch zählt“ fand vom 17.10. bis 20.10.2017 in Düsseldorf die A+A und damit die weltweit größte Fachmesse zum Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit statt. Viel Input also für GAP zu den neuesten Entwicklungen in den Bereichen Persönlicher Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, welche von über 1900 Ausstellern aus mehr als 60 Ländern vorgestellt wurden. Der BMBF-Förderschwerpunkt „Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen“ präsentierte sich mit einem eigenen Messestand unter der Überschrift: „Arbeit 4.0: Präventiv gestalten, kompetent bewältigen“. Dort konnten sich die Besucher zum Förderschwerpunkt, den 30 beteiligten Verbundprojekten und dem wissenschaftlichen Begleitvorhaben MEgA informieren.

Parallel zur Fachmesse wurde der 35. Internationale Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) e. V. veranstaltet, an dem GAP, vertreten durch die Greifswalder Kollegen, ebenfalls teilnahm. Der A+A-Kongress gehört zu den zentralen Gemeinschaftsveranstaltungen des Arbeitsschutzes in Deutschland. Die Themen reichten von der Analyse und Gestaltung von Arbeit über Technik und Prävention bis zu Gefährdungen und Belastungen und der Gesundheit bei der Arbeit.

Silicon Saxony: Arbeitskreis „Gesundes Arbeiten 4.0“ lässt staunen

Am 26. Oktober fand in den Räumlichkeiten der T-Systems Multimedia Solutions GmbH das jüngste Arbeitskreistreffen zum Thema „Gesundes Arbeiten 4.0“ statt. Als eines der führenden Unternehmen im Bereich der Digitalisierung präsentierte T-Systems erstmals seine seit dem Jahr 2010 erarbeiteten Gesundheits- und Arbeitsprinzipien, stellte den eigens entwickelten Showcase „Barrierefreiheit“ vor und führte die Arbeitskreisteilnehmer durch die eigenen flexiblen Arbeitswelten. Einmal mehr wurde aufgezeigt, wie die Digitalisierung auch die Anforderungen in den Bereichen Gesundheit, Motivation und Empathie verändert. Eine lehrreiche Erfahrung, die real und virtuell staunen ließ. Silicon Saxony bedankt sich für einen ereignisreichen Vormittag.

Silicon Saxony: Arbeitskreis „Gesundes Arbeiten 4.0“ lässt staunen weiterlesen